SaaS-Umsätze steigern

Lizenzierungs-, Berechtigungs- und Abonnementverwaltung für mehr Umsatz mit SaaS

Laut IDC werden die weltweiten Umsätze auf dem Markt für Software as a Service (SaaS) – auch bekannt als On-Demand- oder Cloud-basierte Services –, die 2009 noch bei 13,1 Mrd. US-Dollar lagen, bis 2014 auf 40,5 Mrd. US-Dollar ansteigen. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 25,3 Prozent. Das SaaS-Modell ist inzwischen zum Mainstream geworden, das heißt, immer mehr Softwareunternehmen führen abonnementbasierte Lizenzmodelle ein.

Dieses neue Geschäftsmodell bringt jedoch auch große Herausforderungen mit sich. Deshalb entwickeln und verfolgen führende Unternehmen innovative Strategien, um die Nase vorn zu behalten.

Herausforderungen für das Unternehmen Strategien
Viele SaaS-Anbieter haben ein „Universalpaket“ im Angebot, wodurch sie sich jedoch Einnahmen entgehen lassen. Die SaaS-Geschäftsmodelle müssen sehr anpassungsfähig sein, um auf die sich schnell verändernden Marktbedingungen reagieren zu können. Die Paket- und Preisangebote sollten an den Anforderungen der Kunden ausgerichtet sein, ohne die Voraussetzung technischer Fachkenntnisse.
SaaS-Anbietern gehen 40 bis 60 % potenzielle Einnahmen aufgrund von unbefugt gemeinsam verwendeten Anmeldeinformationen verloren. Schützen Sie On-Demand-Services vor Umsatzverlusten aufgrund gemeinsam genutzter Anmeldedaten.
SaaS-Anbieter verfolgen bei der Lizenzierung einen Universalansatz, wodurch sie sich aber potenzielle Kunden und Einnahmen entgehen lassen. Lizenzieren Sie die Services so, wie die Kunden für den Zugriff bezahlen möchten.

Viele der ersten SaaS-Anbieter konzentrieren sich auf eine breite Markteinführung. Mit zunehmender Sättigung ihrer Märkte verlangsamt sich jedoch das Umsatzwachstum bei SaaS, und die Probleme verschärfen sich. Mit SaaS haben Sie fast sofort globale Reichweite, woraus sich vielfältige Anforderungen und auch Möglichkeiten des Missbrauchs ergeben, die frühzeitig und direkt angegangen werden müssen, um das anvisierte Umsatzwachstum und die gewünschte Marktdurchdringung zu erreichen.

Lizenzierungs- und Abonnementverwaltung für mehr SaaS-Umsatz

SaaS-Anbieter müssen Software und Lösungen zur Lizenzierung und SaaS-Abonnementverwaltung einführen, um ihre geplanten Umsatzziele für SaaS zu erreichen.

Die richtigen Lizenzierungslösungen bieten Ihnen folgende Vorteile:

  • Erweiterung von Anmeldeinformationen mit Computeridentitäten zur Formulierung von Nutzungsrichtlinien
  • Erzwingung von Lizenzmodellen, z. B. des Concurrent-User-Modells

Die richtige Softwarelösung für das Berechtigungsmanagement und die SaaS-Abonnementverwaltung bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Definition von Servicepaketen basierend auf Funktionen
  • Erstellung von Berechtigungen für Servicepakete
  • Definition von Lizenzmodellen (z. B. gleichzeitige Nutzung, jährlich/ablaufend, Testversionen usw.)
  • Definition von Nutzungsrichtlinien (Beispiel: Ein Benutzer kann von bis zu fünf Computern auf den Service zugreifen)
  • Bereitstellung von SaaS-Benutzern basierend auf Abonnementberechtigungen
  • Automatisierung von Abonnementverwaltung, Up- und Cross-Selling
  • Automatisierung der Konversion von Test- zu Zahlversion
  • Bereitstellung von Informationen der Kunden zu Berechtigungen, Nutzung und Produkten

Die FlexNet Producer Suite for Software Vendors von Flexera Software ist eine bewährte Lösung, die bereits bei Tausenden Kunden im Einsatz ist. Sie bietet Funktionen für Lizenzierungs-, Back-Office-Berechtigungs- und -Abonnementverwaltung, die von den SaaS-Anbietern benötigt werden, um umsatzstarke SaaS-Lösungen erfolgreich zu entwickeln und bereitzustellen.