Erstellung, Test und Bereitstellung von Berechtigungs-Hubs

Sicherstellen einer hochgradig skalierbaren und erweiterbaren Geschäftsprozessplattform für das Berechtigungsmanagement

Hub für das Berechtigungsmanagement

Softwareunternehmen und Hersteller intelligenter Geräte setzen häufig individuell entwickelte Lösungen für das Berechtigungsmanagement ein, die schwer zu verwalten sind und die Notwendigkeiten und Anforderungen der dynamischen Umgebungen von heute nicht erfüllen.

Die Einführung neuer Technologien für das Berechtigungsmanagement kann sich schwierig gestalten. In den meisten Unternehmen sind die Produktteams in der Regel nur so weit besetzt, dass sie Kernfunktionalitäten entwickeln können. Die Erstellung von Integrationssystemen für das Back-Office ist so nicht möglich. Softwareanbieter oder Hersteller intelligenter Geräte verfügen in der Regel nicht über Fachkenntnisse im Bereich des Berechtigungsmanagements, insbesondere, wenn es um die Integration mit vorhandenen CRM- und ERP-Systemen geht. Daher werden beim Entwurf neuer Lösungen wichtige Faktoren leicht übersehen.

Die Mitarbeiter der Global Consulting Services von Flexera Software sind äußerst erfahren darin, Unternehmen bei der Einführung und Implementierung neuer Systeme zu unterstützen. Der Service für Erstellung, Test und Bereitstellung von Berechtigungs-Hubs unterstützt Softwareanbieter und Hersteller intelligenter Geräte bei der Konzeption, Implementierung und Integration ihrer Lösungen zum Berechtigungsmanagement.

Geschäftliche Anforderungen, die adressiert werden:

In einem Berechtigungs-Hub als einer geschäftsorientierten Architektur wird die Verwaltung von Geschäftsprozessen mit den Grundsätzen einer serviceorientierten Architektur vereint. Die betriebsbezogenen Systeme und Stammdatenquellen wie CRM-, ERP-, MRP-, LDAP- oder PLM-Systeme, Fertigungssysteme, externe Portale und Lösungen zum Berechtigungsmanagement werden über standardmäßige, auf Datenverträgen basierende Schnittstellen miteinander verbunden. Das Verhalten des Gesamtsystems wird von programmierbaren Geschäftsrichtlinien bestimmt. So entsteht eine hochgradig skalierbare und erweiterbare Geschäftsprozessplattform, die den Herausforderungen durch Veränderungen aufgrund von Fusionen und Übernahmen sowie der Einführung neuer Produkt-, Lizenz- und Geschäftsmodelle gewachsen ist.

Bereitstellungsansatz:

Dieser Service wird von zwei Beratern von Flexera Software in fünf oder mehr Modulen bereitgestellt. Falls möglich, werden die Module parallel ausgeführt.

  • Modul I: Eine Serie von Design-Workshops dient der Anleitung sowie der Festlegung der technischen Strategie für den Berechtigungs-Hub. Dies beinhaltet in der Regel folgende Elemente:
  • Modul II: Erstellen des Bestellmanagers im Berechtigungs-Hub
  • Modul III: Integration des Bestellmanagements mit Middleware/ERP-System
  • Modul IV: Support für Systemtests
  • Modul V: Support während und nach dem Go-live