InstallAnywhere: Anforderungen

Erstellung von Multiplattform-Installationen aus einer einzigen Projektdatei – physische, Cloud-basierte und virtuelle Umgebungen sowie Docker-Container

Anforderungen

In diesem Dokument finden Sie die technischen Daten für InstallAnywhere.

Für Systeme, auf denen InstallAnywhere ausgeführt wird (Autorenumgebung)

RAM 256 MB frei, vorzugsweise 512 MB
Freier Festplattenspeicherplatz 500 MB
Farbe High Color (Farbtiefe 16 Bit)
Auflösung Auflösung mindestens 1200 x 800
Betriebssystem InstallAnywhere kann unter den neuesten Versionen der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden, die mit den aktuellen Patches und Service Packs vollständig aktualisiert wurden.
Windows
  • Windows 10 Anniversary Update (x86 und x64)
  • Windows 2016 Server (x64)
  • Windows 10 (x86 und x64)
  • Windows 8.1 (x86 und x64)
  • Windows Server 2012 R2 (x64)
  • Windows 8 (x86 und x64)
  • Windows Server 2012 (x64)
  • Windows 7 (x86 und x64)
  • Windows Server 2008 R2 (x64)
  • Windows Vista
  • Windows Server 2008 (x86 und x64)
Apple
  • Mac OS Sierra (10.12) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X El Capitan (10.11) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Yosemite (10.10) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Mavericks (10.9.2) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Mountain Lion (10.8) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Lion (10.7.3) mit Oracle Java 7
Linux
  • Red Hat Enterprise Linux 7.2 (x64)
  • Red Hat Enterprise Linux 7/7.1
  • Red Hat Enterprise Linux 6.x (Desktop und Server Edition; x86 und x64)
  • Red Hat Enterprise Linux 5.x (x86 und x64)
  • OpenSUSE Linux 13.2 (x64)
  • OpenSUSE Linux 11.x, 12.x und 13.1 (SP1, x86 und x64)
  • SUSE Linux Enterprise 11 (SP2 und SP3; x64) und 12 (x64)
  • Linux PPC 64 Bit (nur Build-Zeitpunkt) nur mit Java 6
  • Ubuntu 15.04 (x64)
  • Ubuntu 14.x (x64)
  • Ubuntu 13.x (Desktop und Server Edition, x86 und x64)
  • Ubuntu 10.x, 11.x und 12.x (x86 und x64)
  • Fedora 18, 19 20 und 24 (Desktop Editions, x64)

Hinweis: Wenn Sie InstallAnywhere auf einem Linux-System installieren, wird bei der Installation versucht, einen symbolischen Link auf den standardmäßigen Linux Loader (/lib/ld-linux.so.2) zu erstellen, sofern noch kein Link mit diesem Namen vorhanden ist. Der symbolische Link ist für die Anzeige der Host-ID im Host-ID-Dialogfeld und zudem für den Erfolg der Nodelocked-Lizenzierung notwendig. Der Link ist in Systemen vorhanden, die mit Linux Standard Base (LSB) 3 kompatibel sind, in nicht LSB-kompatiblen Systemen aber möglicherweise nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Wissensdatenbank in Artikel Q209204.

Solaris
Solaris 9, 10 und 11 (SPARC)

Hinweis:  Installer können auf beliebigen Plattformen für beliebige andere unterstützte Zielplattformen oder Sprachen erstellt werden. Die Premium Edition umfasst Lokalisierungen für 31 Sprachen. Die Professional Edition umfasst Lokalisierungen für 9 Sprachen.

Systemanforderungen für Docker-Images

Unterstützt die Erstellung von Docker-Images in InstallAnywhere 2015, wenn Docker auf den unten genannten Plattformen installiert ist.

Unterstützte Docker-Version Docker 1.7.1
Plattformen
Windows
  • Windows 7
Linux
  • Ubuntu 14.10
  • Red Hat Enterprise Linux 7,1
  • CentOS 7,1
Apple
  • OS X 10.8.x, 10.9.x und 10.10.3

Für Zielsysteme (Installer-Umgebung)

RAM 64 MB
Farbe High Color (Farbtiefe 16 Bit)
Auflösung Mindestens 640 x 480
Betriebssystem Installer können in jeder beliebigen Version der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden, sofern diese Java 6, 7 oder 8 (bzw. Oracle Java 7 oder 8 für OS X) unterstützen. Von InstallAnywhere generierte Installer werden nur dann in Beta-Versionen oder in Vorabversionen unterstützt, wenn dies ausdrücklich erwähnt ist.
Windows
  • Windows 10 Anniversary Update (x86 und x64)
  • Windows 2016 Server (x64)
  • Windows 10 (x86 und x64)
  • Windows 8.1 (x86 und x64)
  • Windows Server 2012 R2 (x64)
  • Windows 8 (x86 und x64)
  • Windows Server 2012 (x64)
  • Windows 7 (x86 und x64)
  • Windows Server 2008 R2 (x64)
  • Windows Vista (x86 und x64)
  • Windows Server 2008 (x86 und x64)
  • Windows XP (x86, x64, Itanium 2 und AMD-64)
  • Windows Server 2003 (x86, x64, Itanium 2 und AMD-64)

Windows-Zielsysteme müssen auch den SSE2-Anweisungssatz unterstützen.

Apple
  • Mac OS Sierra (10.12) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X El Capitan (10.11) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Yosemite (10.10) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Mavericks (10.9.2) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Mountain Lion (10.8) mit Oracle Java 7 oder 8
  • OS X Lion (10.7.3) mit Oracle Java 7
Linux
  • CentOS 7 (x86, x64)
  • CentOS 6.8 (x86, x64)
  • Red Hat Enterprise Linux 7.2 (x64)
  • Red Hat Enterprise Linux 7.2 for PowerPC (Little Endian)
  • Red Hat Enterprise Linux 7/7.1
  • Red Hat Linux 7.1 for PowerPC (Little Endian – nur Silent- und Konsolenmodus)
  • Red Hat Enterprise Linux 6.x, SUSE 11.x auf zSeries
  • Red Hat Enterprise Linux 6.x SUSE 11.x PPC 64-Bit (nur zum Buildzeitpunkt) mit Java 6
  • Red Hat Enterprise Linux 6.x (Desktop und Server Edition; x86 und x64)
  • Red Hat Enterprise Linux 5 (x86, x64, Itanium 2 und AMD-64)
  • OpenSUSE Linux 13.2 (x64)
  • OpenSUSE Linux 11.x, 12.x und 13.1 (x86 und x64)
  • SUSE Linux Enterprise 11 (SP2 und SP3; x64) und 12 (SP1, x64)
  • Ubuntu 16.04 LTS (x64)
  • Ubuntu 15.04 (x64)
  • Ubuntu 14.x (x64)
  • Ubuntu 13.x (Desktop und Server Edition, x86 und x64)
  • Ubuntu 9.x, 10.x, 11.x, 12.x (x86 und x64)
  • Fedora 17, 18, 19 20 und 24 (Desktop Editions, x64)
Solaris
  • Solaris 11 (x86 und SPARC)
  • Solaris 9, 10 (x86, SPARC und AMD-64)
HP-UX
  • HP-UX 11i (Itanium 2 und PA-RISC)
AIX
  • AIX 5.2, 5.3, 6.1 und 7.1 (Power/PowerPC)
IBM
  • i5/OS (OS/400) auf System i – V5R3 und V5R4 (nur Enterprise Edition), IBM i 6.1 und IBM i 7.1
  • z/OS
Sonstige
  • FreeBSD
  • Andere Linux- und Unix-basierte Betriebssysteme (POSIX-kompatible Shell erforderlich)

Unterstützte Java Virtual Machines

InstallAnywhere unterstützt die folgenden Java Virtual Machines:

Sun 1.6.x, 1.7.x
IBM 1.6.x, 1.7.x, 1.8.x
HP 1.6.x, 1.7.x
Oracle 1.7.x, 1.8x

Der plattformübergreifende Installer InstallAnywhere installiert JRE 1.7.0_60-VM-Pakete. Es kann eine beliebige Java Virtual Machine mit dem Installer gebündelt werden, damit sichergestellt wird, dass das Zielsystem die Mindestanforderungen für die Installer und die Anwendungen erfüllt. Sie können weitere JRE-VM-Pakete herunterladen.

Von InstallAnywhere generierte Multiplattform-Installer werden nicht von Beta- oder Vorabversionen von Java unterstützt.

Voraussetzungen für Virtual Appliances

Systemanforderungen zum Erstellen und automatischen Bereitstellen virtueller Appliances

In der nachstehenden Tabelle sind Systemanforderungen zum Erstellen und automatischen Bereitstellen virtueller Appliances in InstallAnywhere beschrieben.

Hypervisor Anforderungen
VMware vSphere 5/vCenter
  • Anmeldeinformationen für einen VMware vSphere 5-Server
  • Wenn Ihr VMware vSphere 5-Server von einem VMware vCenter 5-Server verwaltet wird, benötigen Sie auch die Anmeldeinformationen für den VMware vCenter-Server.
  • Anmeldeinformationen für Hostcomputer (Anmeldeinformationen für physische Computer/Virtual Machines, die stark dem Betriebssystem der virtuellen Appliance ähneln)
Amazon EC2
  • Anmeldeinformationen für Amazon EC2 (Kontonummer, Zugriffsschlüssel, geheimer Zugriffsschlüssel, X.509-Zertifikat und privater Schlüssel für Ihr Amazon EC2-Konto)
  • Anmeldeinformationen für Hostcomputer (Anmeldeinformationen für physische Computer/Virtual Machines, die stark dem Betriebssystem der virtuellen Appliance ähneln)

Unterstützte Hypervisoren und Plattformen für Virtual Appliances

InstallAnywhere unterstützt die Erstellung virtueller Appliances, die unter VMware vSphere 5- und Amazon EC2-Hypervisoren ausgeführt werden. Virtual Appliances unter VMware vSphere 5 können auf lizenzierten VMware vSphere 5-Servern (Standalone) oder auf lizenzierten VMware vSphere 5-Servern bereitgestellt werden, die von einem lizenzierten VMware vCenter 5-Server verwaltet werden

In der folgenden Tabelle sind die Betriebssysteme genannt, die unter den unterstützten Hypervisoren unterstützt werden.

Unterstützter Hypervisor Unterstützte Betriebssysteme
VMware vSphere 5/vCenter
  • CentOS 7, 6.2 und 6.3 (x86 und x64)
  • OpenSUSE 12.2 (x86 und x64) und SUSE Linux Enterprise Server 11 SP2 – erfordert Verwendung einer bereits vorhandenen SUSE-VM oder eines entsprechenden Schnappschusses (keine Unterstützung für Verwendung einer Vorlage für virtuelle Appliances der SUSE-VM)
  • Red Hat Enterprise Linux 6.4 (x86 und x64) – erfordert Verwendung eines Red Hat-Netzwerks – registrierte Vorlage für virtuelle Appliances der RHEL-VM
  • Red Hat Enterprise Linux 6.3 (x64) – erfordert Verwendung eines Red Hat-Netzwerks – registrierte Vorlage für virtuelle Appliances der RHEL-VM
  • Ubuntu 13.04 (x86 und x64)
  • Ubuntu 12.10 (x86 und x64)
  • Ubuntu 12.04 (x86 und x64)
  • Ubuntu 11.10 (x86 und x64)
Amazon EC2
  • Ubuntu 11.10 (x32)
  • Ubuntu 12.04 (x32)

Zum Erstellen virtueller Appliances muss InstallAnywhere mit JRE 1.7 oder 1.8 gestartet werden.

Zurück nach InstallAnywhere