Aushandlung von IT-Anbieterverträgen

Kostensenkung, Gewährleistung von Compliance und positive ROI-Ergebnisse

Mehr als nur Rabatte beim Softwarekauf

Der Director of IT Procurement and Vendor Management (Leiter IT-Beschaffung und Anbietermanagement) hat die Aufgabe, die Unternehmensinteressen in Verhandlungen mit Anbietern zu vertreten, um so die bestmöglichen Geschäftsabschlüsse zu gewährleisten. Ferner arbeitet er mit dem Geschäftsbereich zusammen, damit die kontinuierliche Einhaltung der abschließenden Vertragsbestimmungen gesichert ist. Dies umfasst folgende Aufgaben:

  • Er ist federführend bei Verhandlungen mit Anbietern, der Konsolidierung von Anbietern, wo immer dies möglich ist, und bei der Aushandlung des bestmöglichen Vertrags mit den höchsten Rabatten und den stärksten ROI-Argumenten.
  • Er gewährleistet die Einhaltung von Verträgen mit Anbietern und sorgt für die Vermeidung von übermäßigem Zeitaufwand bei der Vorbereitung auf Software-Audits sowie von nicht budgetierten Kosten für True-ups.
  • Er arbeitet mit dem Geschäftsbereich zusammen, damit die Softwarenutzung optimiert wird. Damit ist gewährleistet, dass die gekaufte Software im Unternehmen optimal genutzt wird. Ungenutzte Softwarelizenzen können umgewidmet werden, damit keine unnötigen Lizenzen hinzugekauft werden.
  • Er sorgt dafür, dass der Unternehmensbedarf mit hohem Return on Investment (ROI) gedeckt wird.

Das letztliche Ziel besteht einerseits darin, im Vorfeld einen vorteilhaften Vertrag auszuhandeln, und andererseits darin, die Vertragsverhandlungen in Absprache mit dem Geschäftsbereich nachzuverfolgen und so zu gewährleisten, dass die Ziele erreicht werden und das Unternehmen die ausgehandelten Verträge kontinuierlich einhält.

Flexera Software – Mehrwert für den Director of IT Procurement and Vendor Management

Lösungen für Unternehmen von Flexera Software unterstützen Experten für IT-Beschaffungsprozesse und Anbietermanagement bei folgenden Aufgaben:

  • Verhandlungsführung mit Anbietern

    Verhandlungen werden im Fall von großen IT-Beständen, insbesondere Software, aufgrund von neuen Lizenzmodellen und Computerumgebungen zunehmend komplex. Lösungen, die die modernen heutigen Lizenzmodelle unterstützen und mit denen die betreffenden Informationen mit genauen Daten zur Nutzung, zu Produktnutzungsrechten sowie zu Berechtigungen abgeglichen werden können, bieten die erforderliche Transparenz und die notwendigen praktisch verwertbaren Informationen zum Führen von Verhandlungen mit Anbietern.
  • Gewährleistung von kontinuierlicher Compliance

    Die meisten Unternehmen verfügen über gute Verhandlungsfähigkeiten, wenn es um Softwarevereinbarungen geht, können jedoch nicht feststellen, ob sie ihre Software in Übereinstimmung mit diesen Vereinbarungen nutzen. Mit präziser Abstimmung von Softwarebestand und Bestelldaten kann ein Lizenz-Compliance-Status dargestellt werden. Durch das Vertragsmanagement wird die proaktive Planung von abgelaufenen Lizenzen und Erneuerungen möglich, und Dashboards informieren über potenzielle Verstöße gegen Bestimmungen, bevor es zu Software-Audits kommt.
  • Lizenzoptimierung und Kostenvermeidung

    Den meisten Unternehmen fehlt es an den global zentralisierten Daten, die zur proaktiven Verwaltung der Ausgaben für Bestände notwendig sind. Durch die Zentralisierung dieser Informationen und die Automatisierung der erforderlichen Prozesse für die Identifizierung ungenutzter Softwarelizenzen, die umgewidmet werden können, die Reduzierung der Wartung ungenutzter Software sowie für die Optimierung von Softwareausgaben lassen sich in Unternehmen jeder Größe substanzielle Einsparungen erzielen.

Lösungen von Flexera Software haben sich bei über 80.000 Kunden bewährt und geben Führungskräften im Bereich IT-Beschaffung und Anbietermanagement die notwendigen Informationen an die Hand, damit sie Verhandlungen mit Anbietern proaktiv führen, die langfristige Einhaltung von Verträgen gewährleisten und die Ausgaben optimieren können.