Software Vulnerability Management

Die Grundlage einer effektiven Senkung der Gefahr von Sicherheitsverletzungen

Die Grundlage, um Sicherheitsrisiken effektiv zu senken

Software Vulnerability Management ist eine Herausforderung für Unternehmen jeder Größe. Das Management von Softwareschwachstellen ist eine breit angelegte Disziplin, die nicht alleine mit Technologien zu bewältigen ist, sondern vielmehr ein Zusammenspiel von Richtlinien, Prozessen und Technologie erfordert.

Häufig sind Richtlinien nicht auf die geschäftlichen Anforderungen abgestimmt, die Prozesse sind nicht integriert, und Technologien werden nicht in vollem Umfang implementiert. Infolge der fehlenden Koordination passiert es nach wie vor, dass Unternehmen trotz ihrer einschlägigen Investitionen Sicherheitsverletzungen ausgesetzt sind und dabei erhebliche Verluste hinnehmen müssen, da bekannte Softwareschwachstellen entsprechend ausgenutzt werden.

Die renommierten Lösungen von Flexera Software für Software Vulnerability Management sind die Antwort auf diese Herausforderungen und schützen Unternehmen und Computer weltweit.

Vulnerability Intelligence ist die Grundlage eines gelungenen Vulnerability Managements

Sie müssen die Softwareschwachstellen in Ihrer Systemumgebung ganz genau kennen, um sie erfolgreich zu managen. Wir haben schon sehr früh auf die Dringlichkeit dieses Aspekts hingewiesen. Bereits 2002 begann Secunia Research damit, Software Vulnerabilities zu untersuchen, koordiniert zu veröffentlichen und nachzuweisen. Auch heute noch steht unsere firmeninterne Vulnerability Research zur Analyse von Softwareschwachstellen im Zentrum der Produkte für das Software Vulnerability Management von Flexera Software.

Secunia Research ist für Präzision bekannt und garantiert, dass Kunden nicht einfach nur mit Informationen versorgt werden, sondern mit intelligent überprüften Fakten, die kontrolliert und bewertet wurden, bevor sie den Anwendern als Warnmeldungen verfügbar gemacht werden, die individuell an die Systemumgebungen und Anforderungen des Kunden angepasst sind. Unsere versierten und engagierten Analysten widmen sich sehr gründlich der Aufgabe, Softwareschwachstellen aufzudecken, ihre Veröffentlichung zu koordinieren und auch aus anderen Quellen berichtete Schwachstellen zu überprüfen. Secunia Research sammelt Informationen aus öffentlich bekannt gemachten Listen und setzt individuell entwickelte Robots ein, die das Internet nach aktuellen Meldungen und Gerüchten über jüngst offengelegte Schwachstellen durchkämmen.

Das Ergebnis dieser Maßnahmen ist unsere Vulnerability-Datenbank, ein beispielloser Katalog von über 50.000 Anwendungen, der bis ins Jahr 2003 zurückreicht. Unsere Vulnerability Research zur Analyse von Softwareschwachstellen und die firmeneigene Datenbank bilden das Fundament unseres Portfolios an Produkten im Bereich Software Vulnerability Management, die zur Unterstützung des gesamten Lebenszyklus des Software Vulnerability Managements konzipiert wurden.

Lebenszyklus des Software Vulnerability Managements

Der Lebenszyklus des Software Vulnerability Managements besteht aus drei grundlegenden Schritten: Bewertung, Reduzierung, Überprüfung. Zur Absolvierung dieser Schritte müssen mehrere prozess- und technologiegestützte Maßnahmen durchgeführt werden.

Lebenszyklus des Software Vulnerability Managements

Erfahren Sie mehr über den Lebenszyklus des Software Vulnerability Managements.

Lösungen für Software Vulnerability Management von Flexera Software

Corporate Software Inspector

Mit Corporate Software Inspector wissen Sie, welche Anwendungen zu welchem Zeitpunkt an welchen Stellen einen Sicherheitspatch benötigen, und wie Sie dabei vorgehen müssen. Mithilfe der Lösung erkennen Sie, wann eine Softwareschwachstelle, für die ein Patch verfügbar ist, ein Risiko für Ihre Infrastruktur darstellt, an welcher Stelle die kritischsten Beeinträchtigungen zu erwarten sind, wie die richtige Strategie zur Gefahrenbehebung aussieht und wie das Deployment durchzuführen ist.

Weitere Informationen zu Corporate Software Inspector

Vulnerability Intelligence Manager

Softwareschwachstellen zählen auch weiterhin zu den verbreitetsten Angriffspunkten, die Cyberkriminelle und Hacker ausnutzen, um in die Infrastruktur eines Unternehmens einzudringen und dort Berechtigungen zu erweitern. Im Jahr 2014 wurden nach Angaben von Secunia Research 15.435 Schwachstellen bekannt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies eine Zunahme von 18 %.

Weitere Informationen zu Vulnerability Intelligence Manager

Personal Software Inspector

Außerdem erkennt und meldet Personal Software Inspector Programme, die nicht automatisch mit Software-Patches aktualisiert werden können und stellt detaillierte Anweisungen bereit, wie Sie die Programme aktualisieren können, wenn Updates verfügbar sind. Meistens müssen Sie einfach nur im Ergebnisfenster auf das entsprechende Symbol klicken und die auf dem Bildschirm angezeigten Schritte ausführen, um die aktuellen Patches zu installieren.

Weitere Informationen zu Personal Software Inspector