FlexNet Manager for SAP Applications: Funktionen

Automatisierung von Lizenzmanagement und Lizenzoptimierung für Anwendungen von SAP

Funktionen

Zentrale Verwaltung

Zentrale VerwaltungSAP-Nutzungsdaten aus mehreren Systemen werden zur einfacheren Lizenzoptimierung und Vorbereitung auf SAP-Systemvermessungen automatisch gesammelt. Administratoren mussten in der Regel die Lizenzaktivität manuell ermitteln und Aktualisierungen von Benutzerprofilen in jedem der zahlreichen SAP-Systeme des Unternehmens vornehmen. Dies machte die Vorbereitung auf SAP-Systemvermessungen zu einem anstrengenden Prozess. FlexNet Manager for SAP Applications sammelt Nutzungsdaten und ermöglicht es Administratoren, häufigere Updates für alle Satellitensysteme mit einer einzigen Änderung in den Stammdaten durchzuführen. Dies verbessert die Produktivität und erleichtert Administratoren die Arbeit.

SAP-Named-User-Lizenzoptimierung auf Basis von detaillierten Nutzungsanalysen

Finden Sie heraus, wer SAP-Lizenzen tatsächlich nutzt und in welchem Ausmaß, und klassifizieren Sie Benutzer kosteneffektiver neu, um optimale Lizenztypen zuzuweisen (Developer, Professional, Limited Professional, Employee usw.). Die Abgrenzungen zwischen den verschiedenen SAP-Lizenztypen sind nicht klar definiert, und die Benutzerklassifizierung wird in der Regel dem Administrator überlassen. FlexNet Manager for SAP Applications sorgt für Klarheit bei der Klassifizierung von SAP-Lizenzen. Durch die Analyse des Nutzerverhaltens im Vergleich zu dem aktuell zugewiesenen Lizenztyp unterstützt FlexNet Manager for SAP Applications Unternehmen dabei, herauszufinden, welche preisgünstigeren Lizenztypen besser geeignet sein können. Die Lösung empfiehlt automatisch eine optimale Neuklassifizierung basierend auf realen Nutzungsdaten und in Übereinstimmung mit Ihrem SAP-Vertrag. Infolgedessen können Unternehmen die Klassifizierungsstrategie ermitteln, mit der sie die effizienteste Lizenzkombination erhalten, präzise Budgets für Neuerwerbungen aufstellen sowie unnötige Ausgaben für teure Lizenzen vermeiden, die nicht gebraucht werden.

Konsolidierte SAP-Lizenzoptimierung

Der optimierte SAP-Lizenzstatus vereint nun mehrere Optimierungstechniken, einschließlich der Identifizierung inaktiver Benutzer, doppelter Benutzer und Zuordnung optimaler Lizenztypen. Dadurch müssen nicht mehr mehrere separate Reports ausgeführt werden.

Jedes Mal, wenn die SAP-Inventarisierung ausführt wird und neue Benutzer- und Nutzungsdaten importiert werden, wird der Lizenzstatus neu berechnet, und die Ergebnisse werden gespeichert. So erhalten Benutzer sofort Zugriff auf die neuesten Lizenzierungsinformationen, ohne zeitraubende Reports erstellen zu müssen.

Lizenzoptimierung unter Berücksichtigung von Lizenzverhältnissen

In einigen SAP-Verträgen ist ein Mindestwert für das Verhältnis von Named-User-Lizenzen des Typs Professional gegenüber dem Typ Limited Professional festgelegt. FlexNet Manager for SAP Applications berechnet sowohl einen optimalen Lizenzstatus auf Basis realer Nutzungsdaten als auch eine vertragsrechtliche Lizenzposition unter Berücksichtigung von Verhältnisanforderungen von SAP-Lizenzen.

Lizenzoptimierung für indirekten Zugriff

FlexNet Manager for SAP Applications unterstützt Unternehmen dabei, indirekten Zugriff zu erkennen und die Lizenzanforderungen für Benutzer von anderen Systemen als SAP mit den folgenden Methoden zu verwalten und zu optimieren:

  • Ermitteln von Konten für Nicht-SAP-Systeme, die während eines längeren Zeitraums nicht verwendet wurden und möglicherweise aufgelöst werden können (inaktive Benutzer)
  • Ermitteln von Benutzern, die Konten für SAP-Systeme und andere Systemen besitzen, sodass eine Mehrfachlizenzierung dieser Benutzer verhindert wird
  • Ermitteln des optimalen SAP-Lizenztyps für jeden Benutzer von Nicht-SAP-Systemen auf Grundlage aller verfügbaren Informationen, einschließlich Systemautorisierungen und Nutzungsverlauf

Compliance-Überwachung und Warnmeldungen

Profitieren Sie von verbesserter Compliance durch eine kontinuierliche Überwachung der Anzahl der Lizenzen pro Vertrag im Vergleich zu den verbrauchten Lizenzen sowie rechtzeitigen Warnungen, wenn Vertragsgrenzen erreicht werden. Mit FlexNet Manager for SAP Applications können Administratoren ganz einfach die Anzahl der verwendeten Lizenztypen mit der Anzahl der erworbenen Lizenzen vergleichen, um genaue Prognosen und Budgets für künftig erforderliche Anschaffungen zu erstellen. Dadurch können Beschaffungsexperten aus einer stärkeren Position mit mehr Hintergrundwissen verhandeln und müssen nicht noch schnell weitere Lizenzen erwerben, nachdem beim jährlichen True-up festgestellt wurde, dass die Nutzung unerwartet angestiegen ist.

Identifikation von doppelten Benutzern

In manchen Fällen haben Unternehmen aufgrund von Akquisitionen keine einheitlichen Benutzer-IDs. In vielen Fällen werden deshalb mehrere Lizenzen für eine Person in Rechnung gestellt. FlexNet Manager for SAP Applications bietet Administratoren eine einfache Möglichkeit zur Konsolidierung von Benutzerinformationen, um doppelte Lizenzen zu finden und freizugeben.

Erweiterte Regeln zu doppelten Benutzern

Regeln zu doppelten Benutzern können auf mehrere Arten erstellt werden. In der einfachsten Form werden ein oder mehrere Benutzerfelder ausgewählt, und FlexNet Manager for SAP Applications findet alle Benutzerkonten, deren Werte in diesen Feldern übereinstimmen, aber nicht mit den Standardfeldern zur Benutzerkonsolidierung. Es können auch erweiterte Regeln für doppelte Benutzer erstellt werden. Die neuen Regeln für doppelte Benutzer werden bei der Berechnung des optimalen Lizenzstatus angewendet. Für die Ad-hoc-Erkennung doppelter Benutzer kann der bestehende Report zur Dublettensuche im SAP-Verwaltungsmodul ausgeführt werden.

Berechnung des Package-Lizenzverbrauchs

FlexNet Manager for SAP® Applications führt Packagevermessungen (Packages werden oft auch als Engines bezeichnet) unabhängig von Systemvermessungen aus, sodass jederzeit Packagemetriken gesammelt werden können. Lizenzregeln definieren, wie diese Metriken kombiniert werden, um eine einzige Lizenzverbrauchszahl für jedes SAP-Package zu ermitteln.

Bibliothek für Produktnutzungsrechte für SAP-Packages

Die Bibliothek für Produktnutzungsrechte in FlexNet Manager for SAP Applications enthält Lizenzregeln und Metriken für mehr als 200 SAP-Packages. Dadurch kann das Produkt die Berechnung des Lizenzverbrauchs für SAP-Packages optimieren und die Vorbereitungszeit für Systemvermessungen senken sowie das SAP-Lizenzmanagement vereinfachen.

Webbasierte Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche von FlexNet Manager for SAP Applications ist webbasiert. Dadurch ist sie für ein breites Spektrum von Benutzern problemlos zugänglich ob Fachanwender, Lizenzmanager oder SAP-Administratoren. Die Verwaltung der SAP-Systemlandschaft und die Konfiguration von Lizenzoptimierungsregeln (Lizenztypen, Felder zur Benutzerkonsolidierung, Regeln für doppelte Benutzer, Regeln zur Lizenzzuweisung) werden über das Webportal der FlexNet Manager Platform durchgeführt.

Zertifizierte Integration der Admin-Konsole mit SAP

FlexNet Manager for SAP Applications enthält eine Verwaltungskonsole, über die SAP-Basis-Administratoren empfohlene Änderungen an SAP-Datensätzen direkt in der SAP-Umgebung prüfen und anwenden können. Diese Konsole ermöglicht darüber hinaus den Zugang zu SAP-Packagevermessungen und anderen Lizenzierungsinformationen, die sonst nicht zugänglich sind.

Das SAP® Integration and Certification Center (SAP ICC) hat im Rahmen einer Zertifizierung bestätigt, dass sich FlexNet Manager for SAP Applications auf das leistungsfähige Fundament von SAP NetWeaver stützt. Lösungen auf der Plattform von SAP NetWeaver können schneller und einfacher in Umgebungen mit Lösungen von SAP integriert werden. Kunden profitieren von einer verbesserten Interoperabilität mit Anwendungen von SAP und mit einem großen Ökosystem von Lösungen, die auf der Plattform von SAP NetWeaver ausgeführt werden. Die zertifizierungsgemäße Konfiguration erfüllt die Anforderungen für die Ausführung von FlexNet Manager for SAP Applications auf der Plattform von SAP NetWeaver. Die Produktfunktionalität wurde nicht von SAP zertifiziert.

Management-Reporting und Kostenverrechnung

Mit FlexNet Manager for SAP Applications können Sie auf Knopfdruck Verwaltungsübersichten erstellen. Mit diesen Übersichten sind Unternehmen in der Lage, die tatsächliche und die angestrebte Lizenznutzung miteinander zu vergleichen und strategische Entscheidungen zu treffen. Zudem ermöglicht FlexNet Manager for SAP Applications die Kostenverrechnung (Ausgleichsbuchung) nach Abteilung, Geschäftseinheit, Land usw. auf Grundlage der tatsächlichen Nutzung. FlexNet Manager for SAP Applications stellt die erforderlichen Nutzungsinformationen bereit, um die zur Zuordnung von SAP-Kosten intern anhand der tatsächlichen Nutzung verrechnen zu können, anstatt die Kosten einfach durch die Mitarbeiterzahl zu teilen. Diese Methode ist nicht nur „gerechter“, sondern fördert auch die Eigenverantwortung und ein effizienteres Nutzerverhalten.

Cognos-Geschäftsmodell enthält jetzt SAP-Objekte

Das Cognos-Modell zur Geschäftsberichterstellung der FlexNet Manager Platform wurde erweitert und enthält jetzt eine Reihe von SAP-Lizenzierungskonzepten, z. B. SAP-Systeme, Benutzerkonten, Rollen, Benutzer und vieles mehr. (Cognos ist ausschließlich im standortgebundenen Bereitstellungsmodell verfügbar.)

Simulation von „Was-wäre-wenn“-Szenarien

Mit FlexNet Manager for SAP Applications lässt sich vorhersagen, welche Kosten in einem haben Unternehmen anfallen, wenn weitere Benutzer hinzugefügt oder die Lizenzklassifizierung von Benutzern geändert wird. Das Produkt ermöglicht Simulationen von „Was-wäre-wenn“-Szenarien, darunter „Best-Case“- und „Worst-Case“-Szenarien. Als Grundlage der Simulationen können benutzerdefinierte Regelsätze herangezogen werden. Diese lassen sich für die zukünftige Verwendung speichern.

Sicherheit

Im Webportal der FlexNet Manager Platform lassen sich für jeden Benutzer Zugriffsrechte für FlexNet Manager for SAP Applications konfigurieren. Sie können auch festlegen, auf welche Bereiche der Benutzeroberfläche zugegriffen werden darf und ob der Benutzer nur Leserechte hat, Daten bearbeiten darf oder als Administrator (voller Zugriff) angemeldet ist. Auf diese Weise lässt sich einstellen, dass Benutzer nur Daten aus bestimmten SAP-Systemen einsehen können. Alle Reports, Simulationen, Lizenzempfehlungen usw. werden so gefiltert, dass nur Daten aus zulässigen Systemen angezeigt werden. Lizenzregelsätze können auch auf bestimmte Benutzer beschränkt werden.

IDM-Kompatibilität

Das Produkt unterstützt SAP-Umgebungen, in denen IDM (Identity Management, Identitätsverwaltung) verwendet wird, um SAP-Benutzer-IDs zu verwalten. Die Benutzer-ID-Datensätze werden – anstelle einer direkten Aktualisierung der Endsysteme – in IDM aktualisiert. Dadurch wird sichergestellt, dass IDM diese Änderungen nicht zu einem späteren Zeitpunkt überschreibt.

Zurück nach FlexNet Manager for SAP Applications