FlexNet Manager Platform

Hardware und Software Asset Management und Optimierung von Desktop-Lizenzen

Transparenz und Kontrolle über den IT-Bestand mit Hardware- und Software-Asset-Management

FlexNet Manager Platform ist ein skalierbares Produkt zur Softwarelizenzoptimierung mit Funktionen für Hardware und Software Asset Management (HAM und SAM) für über 18.333 Herausgeber und 181.927 Anwendungen. Mit der Lösung werden Softwarelizenzmanagement und -optimierung basierend auf Berechtigungen automatisiert. Damit sinken die Lizenz-, Wartungs- und Auditkosten für Desktop-Software, und gleichzeitig werden die Lizenzbestimmungen eingehalten.

Die FlexNet Manager Platform ist das Fundament der FlexNet Manager Suite for Enterprises, die bereits von Tausenden von Unternehmen eingesetzt wird, um Kontrolle über ihren Softwarebestand zu erlangen und die Ausgaben für Software zu optimieren. Unabhängig von der Ausgereiftheit Ihrer aktuellen Programme für das Software Asset Management kann die FlexNet Manager Platform Sie dabei unterstützen, Ihre Prozesse zu optimieren, um sie noch weiter zu entwickeln und einen höheren Geschäftswert erzielen.

Wo werden Software-Assets bereitgestellt? (Discovery und Inventarisierung)

Viele Unternehmen kennen ihren Hardwarebestand und können die Hardware über den gesamten Lebenszyklus verfolgen. Die korrekte Identifizierung und Verwaltung der Software ist aus verschiedenen Gründen sehr viel schwieriger:

  • Damit Sie feststellen können, wie viel Software installiert ist, müssen Sie unzählige Dateien und Pakete sowie Registry- und andere Daten durchsuchen, um die auf jedem Gerät installierten Anwendungen zu ermitteln.
  • Zahlreiche moderne, komplexe Softwarelizenzierungsmodelle basieren auf der zugrunde liegenden Hardware oder Systemumgebung. Damit die mit dem Deployment verfügbar gemachte Software nachvollzogen werden kann, müssen die erforderlichen Daten von verschiedener Hardware sowie unterschiedlichen Betriebssystemen und virtuellen Umgebungen präzise erfasst werden.
  • Für die Lizenzumwidmung müssen Nutzungsdaten erfasst werden.
  • Der Softwarelebenszyklus ist äußerst dynamisch – Software kann aktualisiert, ausgemustert oder zu Shelfware (d. h. Teil des ungenutzten Bestands) werden oder sich mit unkontrollierbarer Geschwindigkeit in der Systemumgebung ausbreiten. Dadurch wächst der Bedarf an zunehmend flexiblen und häufig durchgeführten Prozessen.

Die Grundlage jedes Programms für das Software Asset Management ist die Kenntnis, an welcher Stelle Ihre Hard- und Softwarebestände bereitgestellt sind. FlexNet Manager Platform hilft Ihnen bei der Ermittlung installierter Software und der plattformübergreifenden Erfassung von Hardware- und Software-Inventardaten. So wird Ihr IT-Bestand flächendeckend inventarisiert.

Welche Software-Assets werden bereitgestellt? (Erkennung und Normalisierung)

Dank FlexNet Manager Platform können Sie nachvollziehen, welche Anwendungen mit einem Deployment verfügbar gemacht wurden, da die Softwarebestandsdaten mit der umfangreichen Bibliothek für die Anwendungserkennung (Application Recognition Library) verarbeitet werden, sodass für jedes Gerät eine Liste von einheitlich benannten bzw. normierten Anwendungen bereitgestellt wird.

Garantie für vollständige Software-Erkennung
FlexNet Manager Platform von Flexera Software ermöglicht mit der zugehörigen Bibliothek für die Anwendungserkennung die gebrauchsfertige Erkennung von mehr als 181.927 Anwendungen von über 181.927 Softwareherstellern. Wir fügen vorrangig kommerzielle Software, die in Ihrem Netzwerk ermittelt, aber nicht sofort erkannt wird, ohne Zusatzkosten zur Anwendungserkennungsbibliothek hinzu. Flexera Software ermöglicht außerdem eine eindeutige Verknüpfung erkannter Anwendungen mit der SKU-Bibliothek (Stock Keeping Unit, Bestandseinheit) und liefert so einen Mehrwert durch die Nachvollziehbarkeit Ihres Softwarebestands.

Normalisierte Inventardaten bedeuten in vielfacher Hinsicht einen zusätzlichen Nutzen: z. B. bessere Transparenz und Kontrolle der IT-Assets, Identifizierung in der Umgebung installierter, nicht autorisierter Software, die ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellt, Daten für Maßnahmen zur Softwarerationalisierung und -konsolidierung, die Verwaltungskosten senken können, eine Quelle sauberer Daten zur Speicherung in der CMDB und Optimierung der ITSM-Funktionen (IT Service Management) sowie Daten, die Kostenverrechnung und Kostenanalyse für die interne Kostenzuteilung ermöglichen.

Die normalisierten Inventardaten können von Vulnerability Intelligence Manager zum Erstellen der Liste von Softwareprodukten genutzt werden, die von Sicherheitsteams überwacht werden müssen. Diese Liste wird mit unseren umfassenden Datenbanken mit Schwachstellen verglichen, um Sicherheitslücken in Software zu ermitteln, die die Sicherheit der Organisation gefährden.

Halten Sie die Lizenzvereinbarungen ein? (Compliance und Wiederverwendung)

FlexNet Manager Platform automatisiert den Lizenzabgleich: Inventardaten installierter Software werden mit Lizenzberechtigungen abgeglichen, sodass ein genauer Lizenz-Compliance-Status ermittelt werden kann.

FlexNet Manager Plattform unterstützt Sie beim Verfolgen und Verwalten von Daten aus Verträgen, Bestellungen und Lizenzberechtigungen, sodass Sie feststellen können, wie viele Lizenzen Sie für einen bestimmten Softwaretitel erworben haben. Mithilfe der SKU-Bibliothek (Stock Keeping Unit, Artikelnummer) mit mehr als einer Million Software-Teilenummern verarbeitet FlexNet Manager Platform Bestellungen mit Artikelnummern, sodass genau nachvollzogen werden kann, was erworben wurde. Diese Daten werden anschließend mit den Bestandsdaten abgeglichen, sodass der tatsächliche Lizenzstatus dargestellt werden kann.

Der Softwarelizenzverbrauch wird mithilfe der Anwendung der entsprechenden Metrik gemessen (Benutzer, Gerät, Prozessor, Kerne usw.), die im jeweiligen Lizenzmodell verwendet wird. In einigen Fällen wird er basierend auf der Nutzung gemessen. Die entsprechenden Metriken für zahlreiche Lizenzmodelle sind in FlexNet Manager Platform integriert und werden automatisch angewendet.

Das Ermitteln eines genauen Lizenzstatus beinhaltet erhebliche Herausforderungen, darunter:

  • Fusionen, Übernahmen und Veräußerungen erschweren es Ihnen und den Anbietern, zu erkennen, welche Anwendungen sich unter der Kontrolle Ihres Unternehmens befinden oder welche von/an andere(n) Unternehmen übertragen wurden, wodurch sie zum wichtigsten Auslöser für Auditaktivitäten werden.
  • Mehrere Softwarebereitstellungsmodelle – durch Installation auf Endgeräten, Desktops und Anwendungsvirtualisierung sowie andere Techniken
  • Zunehmende Komplexität von Softwarelizenzmodellen Zum Beispiel gibt es mehrere Versionen von Microsoft SQL Server, mehrere Lizenzmodelle (Processor, Core, Client Access License (CAL) usw.) und mehrere Einkaufsprogramme (EA, Select, Open).
  • Der dezentralisierte Einkauf erschwert das korrekte Erfassen der Lizenzberechtigungen

FlexNet Manager Platform hilft Ihnen, den tatsächlichen Lizenzstatus zu ermitteln und die kontinuierliche Lizenz-Compliance zu gewährleisten. Auf diese Weise werden die True-up-Risiken und -Kosten für Software-Audits gesenkt. Durch die Automatisierung mithilfe von FlexNet Manager Platform lassen sich Dauer und Aufwand für die Vorbereitung erheblich verringern.

Haben Sie Ihre Softwareausgaben optimiert? (Optimierung)

Der höchste Reifegrad Ihres SAM-Programms ist die „Optimierung“, bei der Unternehmen alle Lizenzberechtigungen über eine Bibliothek für Produktnutzungsrechte zur Verringerung des Lizenzverbrauchs und der Softwarekosten optimal anwenden. Durch Optimierung können Sie Lizenzen proaktiv managen und umwidmen, finanzielle Auswirkungen von Änderungen abschätzen und Anbieter und Anwendungen konsolidieren.

FlexNet Manager Platform bietet unternehmensweite Softwarelizenzoptimierung für Desktops, Laptops und andere Client-Geräte und ist das Fundament für Add-on-Produkte für die Lizenzoptimierung von Serversoftware, die in FlexNet Manager Suite enthalten sind und es Unternehmen ermöglichen, Stufe 4 (Optimierung) im Reifegradmodell der Softwarelizenzoptimierung zu erreichen.

Die Plattform beinhaltet eine Bibliothek für Produktnutzungsrechte von Desktopanwendungen, mit der die Prozesse zur Lizenzoptimierung von Software gestrafft werden. Die Bibliothek für Produktnutzungsrechte umfasst die Lizenzberechtigungen, die durch Volumenlizenzvereinbarungen der führenden Anbieter von Desktop-Software (Adobe, Microsoft, Symantec u. a.) bereitgestellt werden, zum Beispiel Enterprise Agreements (EA), Select Plus Agreements, Software Assurance (SA) und Adobe Cumulative License Program (CLP). Diese Rechte umfassen:


  • Upgrade
  • Downgrade
  • Zweitnutzungsrecht
  • Mehrere Versionen und
  • Nutzungsrechte für virtuelle Umgebungen.

Die FlexNet Manager Platform dient zudem als Fundament für Produkte zur Lizenzoptimierung von Serversoftware, die in der FlexNet Manager Suite for Enterprises enthalten sind. FlexNet Manager for IBM, FlexNet Manager for Microsoft, FlexNet Manager for Oracle, FlexNet Manager for SAP Applications, FlexNet Manager for Symantec und FlexNet Manager for VMware sind integrierte Lösungen auf dem Fundament der FlexNet Manager Platform, die die unternehmensweite, automatisierte Lizenzoptimierung für Serversoftware von diesen hochwertigen Anbietern ermöglichen.

Microsoft Partner – Gold SAM

Features

Bibliothek für Produktnutzungsrechte für Desktop-Anwendungen

FlexNet Manager Platform umfasst eine Bibliothek für Produktnutzungsrechte für Anbieter wie Microsoft, Adobe, Symantec und IBM, die es ermöglicht, einen genauen Lizenzstatus zu ermitteln und den Lizenzverbrauch für Desktop-Anwendungen zu optimieren. Die Produktnutzungsrechte variieren je nach Art der dem Kauf zugrunde liegenden Softwarelizenzvereinbarung (z. B. Adobe Cumulative License Program) und in einigen Fällen sogar je nach Softwareprodukt. Diese Rechte umfassen:

  • Upgrade: Das Recht zur Nutzung der neuesten Version der Software, sobald sie zur Verfügung steht. (Dieser Vorteil ist in der Regel über das Wartungs- und Supportprogramm verfügbar).
  • Downgrade: das Recht zur Nutzung von Softwareversionen, die älter sind als die erworbene Version.
  • Zweitnutzungsrecht (auch bekannt als portable Nutzung): Das Recht zur Verwendung der Software auf einem Desktop und einem Laptop mit dem gleichen Besitzer und nur einer Lizenz.
  • Mehrere Versionen: Das Recht, mit nur einer Lizenz mehrere Versionen derselben Anwendung auf einem Gerät zu installieren.
  • Nutzungsrechte und -regeln für virtuelle Umgebungen: Rechte zur Nutzung der Software auf einer Virtual Machine, einem virtuellen Desktop oder als virtualisierte Anwendung.
  • Roaming Use-Rechte: Diese Rechte legen fest, wie Benutzer über Geräte von Drittanbietern per Fernzugriff auf serverbasierte virtuelle Desktops zugreifen oder die Software in einem virtuellen Betriebssystem auf einem Gerät eines Drittanbieters ausführen können.

Intuitive Benutzeroberfläche

Die webbasierte Benutzeroberfläche der standortgebunden oder über die Cloud verfügbaren Lösung bietet Funktionen für Hardware Asset Management (HAM), Software Asset Management (SAM) und Lizenz-Compliance, für Bereiche potenzieller Kosteneinsparungen, für das Vertrags-, Benutzer- und Anbietermanagement sowie benutzerdefinierte Reporting-Funktionen. So erhalten Sie eine vollständige Transparenz und Kontrolle über Ihren IT-Bestand.

Konnektivität

FlexNet Manager Platform bietet eine Verbindung zu Bestandssystemen von Drittanbietern sowie zu Personal-, Finanz-, Service-Desk-, ERP- und Beschaffungssystemen, damit Daten zu Computer- und Softwarebestand, Benutzern, Bestellungen, Verträgen, dem Unternehmen und sonstige Daten gesammelt werden können.

Die FlexNet Manager Platform bietet eine gebrauchsfertige Integration mit:

Konnektivität für Systeme von Drittanbietern

* Für die Integration und den Inventardatenimport von ILMT und TADd ist FlexNet Manager for IBM erforderlich. FlexNet Manager for IBM wird von IBM für das Sub-Capacity-Reporting als Alternative zu ILMT akzeptiert.
** Für die Selbstprüfung der Oracle-Datenbank und die Erfassung der Bestandsdaten ist FlexNet Manager for Oracle erforderlich. FlexNet Manager for Oracle ist eine von Oracle LMS verifizierte Lösung für die Erkennung und Inventarisierung von Datenbanken.

Alle Funktionen anzeigen