Analysten-Reports

Die aktuellen Analysten-Einblicke im Bereich Application Readiness, Software Vulnerability Management und Softwarelizenzoptimierung

Softwarelizenzoptimierung

Forrester

Duncan Jones (Forrester Research): Softwarelizenzoptimierung – eine Einführung

Die Einkaufsabteilung sollte einen radikal neuen Ansatz für das Lizenzmanagement verfolgen, der das hardwarebasierte Asset-Management ablöst

Das Software Asset Management (SAM), so wie es Organisationen wie ITIL und ISO definieren, hat sich überholt. Die Grundprozesse stammen aus dem längst vergangenen Zeitalter der Diskettenlaufwerke und eindeutigen Lizenzschlüssel. Die heutigen Herausforderungen der Softwarelizenzierung beinhalten jedoch auch virtuelle Systeme, die stärkere Konzentration auf Nutzung statt auf Installation sowie die zunehmende Durchsetzung von Preismetriken für Tracking und Kontrolle. Mit diesem Bericht wird ein neuer Ansatz vorgestellt, der von Forrester als Softwarelizenzoptimierung (SLO) bezeichnet wird. Es wird erklärt, warum SAM in den Unternehmen scheitert und wie SLO die Compliance verbessert, während unnötige Ausgaben für überflüssige Lizenzkapazität gesenkt werden.

Ovum

Roy Illsley (Ovum), Technology Audit: FlexNet Manager Suite for Enterprises 8.6

In der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation sind die CIOs unter erheblichen Druck geraten, die Kosten zu kontrollieren und Risiken zu senken, müssen zugleich aber Möglichkeiten finden, neue Geschäftsinitiativen zu finanzieren. Software ist zu einem strategischen Aktivposten geworden, der in den meisten Unternehmen in der Regel nicht ausreichend verwaltet wird. Deshalb sollten die CIOs unbedingt herausfinden, wie sie das Software Asset Management automatisieren und optimieren können, um Kosteneinsparungen zu ermöglichen und das Lizenzhaftungsrisiko zu minimieren. Die dadurch wiedergewonnenen zeitlichen und finanziellen Ressourcen können dann in Innovationen fließen.

Ovum plädiert schon seit Langem dafür, Softwareverträge und die Compliance/Kosten für Softwarelizenzen professionell zu verwalten, also nicht einfach nur mit Excel-Tabellen, wie es in den meisten IT-Abteilungen der Fall ist. Die FlexNet Manager Suite for Enterprises ist eine auf Unternehmen zugeschnittene Lösung für die Softwarebestände von Desktop und Rechenzentrum. Sie macht die erforderlichen Informationen und Tools verfügbar, um die Verwaltung dieser Bestände zu optimieren.